info@sv1861ortmannsdorf.de

 

Abteilungsleiter: 

Peter Dittrich, Tel.: 01623361067
E-Mail: p.dittrich89@web.de

 

Trainer / Verantwortliche:

1. Mannschaft: Dieter Albert, Tel.: 01723697192


2. Mannschaft: Tino Griebel, Tel.: 015118859074

                      Christian Vogel, Tel.: 01621948173

 

Trainingszeiten:

Dienstag und Freitag 19:00 bis 20:30 Uhr 
in Neuschönburg

 

 

Derzeit spielen 25 bis 30 Männer in 2 Mannschaften im Punktspielbereich. Die zweite Mannschaft startet ab dieser Saison in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Härtensdorf 1902.

1. Mannschaft 

Unsere erste Mannschaft spielt nun im siebenten Jahr in Folge Kreisliga und konnte den Aufwärtstrend der vergangenen beiden Spielzeiten weiter fortsetzen. Mit Tabellenplatz 7 und insgesamt 36 Punkten wurde die bisher beste Kreisligasaison des Vereins gespielt. Das Team startet ohne personelle Abgänge in die neue Saison und konnte durch Neuzugänge sogar noch verstärkt werden. Nach der erfolgreichen Saison 2016/17 soll nun eine weitere Verbesserung in der Endplatzierung erreicht werden - die TOP 5 sind das erklärte Saisonziel.

 

 

 

 

 

 

 

Spielberichte 1. Mannschaft

 

Spiel vom 26. November 2017

SV Rotation Langenbach – SV 1861 Ortmannsdorf                      4:4  (3:1)


SVO rettet Punkt in Langenbach

Es dauerte eine knappe Viertelstunde, bis sich die erste nennenswerte Chance in dieser Partie bot. Nach einem Freistoß für die Gastgeber in der Nähe der Mittellinie startete Klötzer, überlief die Ortmannsdorfer Hintermannschaft und erzielte ohne große Bedrängnis die Führung für die Heimmannschaft. Nur wenige Minuten später hatte Langenbach-Schlussmann Zeuner Probleme bei einer Ecke von Jürgens und konnte auch den Nachschuss von Grundt nur zu einer erneuten Ecke klären, welche Brandt anschließend zum Ausgleich verwertete. Kurz darauf lief Dittrich auf das Tor der Langenbacher zu, brachte den Ball aber nicht im Netz unter. Nach etwas mehr als einer halben Stunde nutzten die Gastgeber ihre zweite gute Möglichkeit in der Partie und gingen durch Günther erneut in Führung. Kurz darauf erhöhte Werner nach einer Ecke von Queck auf 3:1. Ein Freistoß von Queck kurz vor der Pause ging am Ortmannsdorfer Gehäuse vorbei und der Schuss von Brandt nach Vorarbeit von Jürgens fand auch nicht den Weg ins Ziel. Somit ging es mit zwei Toren Rückstand aus Sicht der Gäste in die Pause. Mit Beginn der zweiten 45 Minuten schickte Coach Albert Maron und Martin aufs Feld, die innerhalb einer Viertelstunde für den Ausgleich sorgten. Einen Freistoß von Martin parierte Zeuner noch, musste sich aber wenig später einem starken Schuss von Martin nach Vorarbeit von Brandt geschlagen geben. Nur zwei Minuten später netzte Maron zum 3:3 ein. Der Ausgleich gab den Gästen etwas Aufwind und so zeigte man sich in der Offensive nun bemühter. Einen Kopfball von Spitzbarth wehrte Zeuner ab und einen weiteren Versuch von Maron klärte er zur Ecke. Aus diesem Eckball entstand eine gute Kopfballchance für Jürgens, doch der Torerfolg blieb aus. Im Gegenzug boten sich zwei aussichtsreiche Möglichkeiten für Langenbach, beide gingen jedoch am Tor der Gäste vorbei. Zehn Minuten vor Ende der Partie war es dann wieder Günther, der für Langenbach erfolgreich war und den Ball über SVO-Keeper Scharf ins Netz hob. Fünf Minuten später wurde Ortmannsdorf erneut ein Freistoß zugesprochen und erneut trat Martin an. Taubert stieg im Strafraum zum Kopfball in die Luft, Zeuner parierte, Taubert setzte nach und netzte schließlich zum umjubelten Ausgleich ein. Im Gegenzug waren die Gastgeber allerdings erneut gefährlich vorm blau-weißen Gehäuse, doch der Versuch von Damm verfehlte das Tor. Auch wenn das Albert-Team sich heute mit einer verbesserten Einstellung gegenüber letzter Woche präsentierte und einen Punkt aus Langenbach mitnehmen konnte, muss man dennoch weiter an sich arbeiten und besonders die Unachtsamkeit in der eigenen Defensive ablegen, um auch wieder Siege einfahren zu können.

Tore: Brandt, Martin, Maron, Taubert

SVO: Scharf, Markgraf, Hallbauer, Spitzbarth, Brandt, Grundt, Göckeritz, Taubert, Jürgens, Pöthe, Dittrich, Maron, Martin

 

 

Spiel vom 19. November 2017

SV Muldental Wilkau-Haßlau – SV 1861 Ortmannsdorf                    0:5  (0:0)

 
Derbe Klatsche gegen den Tabellennachbarn

Erneut reiste der SVO mit Personalsorgen zum Auswärtsspiel und tat sich von Beginn an auf tiefem und eigentlich unbespielbarem Geläuf sehr schwer. Keeper Scharf war es zu verdanken, dass die Ortmannsdorfer die erste Viertelstunde unbeschadet überstanden. Mai (4´, 7), Pinkawa (7´, 16´) und Göckeritz (4´) scheiterten mehrmals am glänzend reagierenden Torwart der Gäste. In der Folge versuchte sich auch der SVO in Gegenstößen, klare Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. Die Hausherren blieben hingegen zu jeder Zeit gefährlich und schienen mit den Platzverhältnissen besser umgehen zu können. Kurz vor dem Pausenpfiff war es erneut Scharf, der zunächst gegen Mai und im direkten Anschluss gegen Göckeritz rettete und den SVO so vorm Rückstand bewahrte. Nach dem Pausenpfiff erwischte es das Albert-Team eiskalt. Mit einem Doppelpack brachte Mai den SVM zur verdienten Führung (46´, 47´). Die Ortmannsdorfer schienen nun wacher, der Schuss von Göckeritz nach Tauberts Ablage ging aber über das Tor (49´). Drei Minuten später prüfte Spitzbarth SVM-Keeper Jusiak mit einem Freistoß, der Schlussmann blieb aber Sieger. Auch der Schuss von Jürgens konnte vom Keeper der Hausherren zur Ecke geklärt werden (55´). Die Druckphase des SVO beendete Göckeritz, der auf 3:0 für Wilkau-Haßlau erhöhte (58´). Die Gastgeber übernahmen fortan wieder das Kommando und schraubten das Ergebnis durch Mai auf 5:0 in die Höhe (81´, 85´). Die letzte Möglichkeit für die 1861er besaß Jürgens, sein Schuss ging aber über das Tor. Die Mannschaft von Trainer Dieter Albert präsentierte sich in Wilkau-Haßlau erschreckend schwach und unkreativ, weshalb die Niederlage auch in dieser Höhe absolut verdient ist. Hierbei dürfen auch die eigentlich unzumutbaren Platzverhältnisse nicht als Ausrede dienen. Am kommenden Wochenende gastiert der SVO in Langenbach und steht erneut vor einer schweren Aufgabe, die man mit einer anderen Moral und Einstellung angehen sollte!

SVO: Scharf, Bahner, Markgraf, Spitzbarth, Göckeritz, Taubert, Pöthe, Knöfel, Maron, Jürgens, Dittrich, Grundt, Hallbauer

 

 

Spiel vom 12. November 2017

SV 1861 Ortmannsdorf – ESV Lok Zwickau 2                2:2  (0:0)


SVO bleibt zuhause ungeschlagen

Die Zwickauer starteten druckvoll in die Partie und erarbeiteten sich die ersten beiden guten Möglichkeiten des Spiels. Ein Freistoß von Kapitän Müller ging knapp am Pfosten vorbei und den Versuch des späteren Doppeltorschützen Aetabi klärte SVO-Schlussmann Scharf. Nach etwa 20 Minuten hatten einige blau-weiße Fans schon den Torschrei auf den Lippen, doch Tauberts Schuss prallte vom Gehäuse zurück ins Spielfeld. Nur wenig später erfolgte die nächste Offensivaktion der Gastgeber; Bahner bediente Dittrich, doch dessen Schuss verfehlte das Ziel. In der Folge kamen die Ortmannsdorfer wiederholt zu guten Chancen durch Freistöße von Pöthe, doch Keeper Fiedler und die ESV-Abwehr waren stets auf dem Posten und verhinderten den Torerfolg. Die letzte aussichtsreiche Möglichkeit der ersten Hälfte gehörte dann wieder den Gästen, doch Bahner gelang es, Aetabi erfolgreich bei seinem Angriff zu stören und Scharf so den Ball aufnehmen zu lassen. Kurz nach Wiederanpfiff nutzte das Albert-Team seine erste Chance effektiv und ging durch Taubert nach Vorarbeit von Maron in Führung. Direkt im Gegenzug hatten die Zwickauer den Ausgleich auf dem Fuß, doch erst rettete das Aluminium für die Hausherren und dann parierte Scharf den Nachschuss. Einige Minuten später war der SVO-Keeper wieder zur Stelle und rettete gegen Parthy, war aber gegen Aetabis Kopfball machtlos und musste den Ausgleich hinnehmen. Nach etwas mehr als einer Stunde zeigten die Blau-Weißen eine sehenswerte Kombination über Dittrich, Jürgens und Taubert, kamen jedoch nicht zum Torabschluss. Zehn Minuten vor Spielende gingen die Gäste schließlich durch Aetabi in Führung. Ortmannsdorf gab sich jedoch nicht auf und so gelang Jürgens fünf Minuten später nach Vorarbeit von Hallbauer der Treffer zum 2:2. Fast mit dem Schlusspfiff noch ein kurzer Schreckmoment für die Heimmannschaft, als der Ball zum dritten Mal im Spiel hinter Scharf im Netz zappelte, doch der Unparteiische hatte zuvor bereits auf einen Freistoß für Blau-Weiß entschieden. Somit blieb es bei dem 2:2 in einer Partie, die weder Gewinner noch Verlierer verdient hatte.

Tore: Taubert, Jürgens

SVO: Scharf, Markgraf, Bahner, Spitzbarth, Taubert, Grundt, Knöfel, Maron, Jürgens, Pöthe, Dittrich, Hallbauer

 

 


Alle Ergebnisse und Spiele findet ihr beim Ergebnisdienst Fußball.


 

2. Mannschaft 

Unsere zweite Mannschaft hatte mit großen Personalsorgen zu kämpfen und beendete die Saison leider als Staffelschlusslicht. Seit April gab es Gespräche, um die neue Serie in einer Spielgemeinschaft in Angriff nehmen zu können. Mit dem SV Härtensdorf 1902 wurde hierfür ein sehr guter Partner gefunden. Das Team trainiert dienstags in Ortmannsdorf und donnerstags in Härtensdorf. Die Punktspiele werden jeweils zur Hälfte in Härtensdorf und Ortmannsdorf stattfinden. Mit den nun gebündelten Kräften soll ein Platz in der oberen Tabellenhälfte erreicht werden.

 

 

 

Spielberichte 2. Mannschaft

 

Spiel vom 09. Dezember 2017

SpG Hartenstein-Zschocken/Langenbach 2 - SpG SV Härtensdorf/SVO 2        2:4  (0:1)


Spielgemeinschaft setzt sich oben fest

Im Nachholspiel gegen die SpG Hartenstein-Zschocken/Langebach 2 gelang auf fremden Platz ein 4:2-Sieg, der das Team auf dem dritten Tabellenplatz überwintern lässt. Unsere Spielgemeinschaft hält damit den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen und bringt sich so in eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde.

Folgende Ortmannsdorfer Spieler liefen für die Spielgemeinschaft auf: Kehrer, Langer, Tittes, D.

 

 

Spiel vom 19. November 2017

SpG Härtensdorf/SVO 2 – Weiß-Grün Hirschfeld/Ebersbrunner SV 2              4:1  (2:1)


Die Spielgemeinschaft unserer zweiten Mannschaft setzte ihre Siegesserie fort und konnte durch einen überzeugenden 4:1-Sieg den Tabellennachbarn überholen. Mit diesem Sieg schielt das Team auch allmählich in Richtung der Aufstiegsplätze. Weiter so, Jungs!

Folgende Ortmannsdorfer Spieler liefen für die Spielgemeinschaft auf: Kehrer, Jahn, Langer

 

 

Spiel vom 11. November 2017

FC Crimmitschau 2 – SpG SV Härtensdorf/SV 1861 Ortmannsdorf 2           2:4  (1:2)


Die Spielgemeinschaft unserer Zweiten hat am Samstag ihren fünften Saisonsieg eingefahren und damit auch den 5. Tabellenplatz weiter gefestigt.

Folgende Ortmannsdorfer Spieler liefen für die Spielgemeinschaft auf: Tittes, D., Kehrer, Langer, Griebel

 


Alle Ergebnisse und Spiele findet ihr beim Ergebnisdienst Fußball


 

Weitere Zielsetzung ist die vermehrte Ausbildung und Qualifizierung unserer Übungsleiter in Trainerlehrgängen mit dem Erwerb von Trainerlizenzen. Außerdem wollen auch unsere Spieler ihre Fähigkeiten ausbauen und verbessern. Dazu diente wieder unser Trainingslager vom 21. bis 23. Juli 2017 auf der Sportanlage der SG Dresden Weißig.

 

 

 

 

 

Weiter